By the way, the media were delighted about these elections, because, as they say, they showed how smoothly democratic elections allow people to shift the power between different political parties. Would they have also been so ethusiastic about these elections, if not both political parties were friends of the EU and if a political party would have won the elections, which was symphasizing with Russia? Silly question, such political parties were excluded beforehand from this democratic highlight.

Übrigens: die Medien ware sich einige, dass die Wahlen in der Ukraine ein vorbildliches Beispiel für demokratische Wahlen waren, weil sie gezeigt haben, wie frei von jedweder Bevormundung die Leute in einem Land einen Machtwechsel zwischen politischen Parteien herbeiführen können. Man möchte sich fragen, ob sie ebenso begeistert kommentierte hätten, wenn die Ukrainer einer politischen Partei ihre Stimme gegeben hätten, die nicht wie die beiden zur Wahl stehenden Parteien mit der EU, sondern mit Russland sympathisiert hätten und diese die Wahl gewonnen hätte. Abwegige Vorstellung, diese politischen Parteien waren ja schon lange vor den Wahlen von diesem demokratischen Highlight ausgeschlossen.

Comments preferably in English.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *